Zurück Kurier Österreicher stecken sich immer häufiger bei Familien-Feiern an
Suchen Rubriken 31. Okt.
Schließen
Anzeige
Österreicher stecken sich immer häufiger bei Familien-Feiern an16. Okt. 16:26

Österreicher stecken sich immer häufiger bei Familien-Feiern an

Kurier
Das Durchschnittsalter der Getesteten steigt wieder an und liegt bereits bei über 40 Jahren. Anlässlich der Videokonferenz der orangen und roten Bezirke analysierten Gesundheitsminister Rudolf Anschober und der Vorsitzende der Corona-Kommission, Ulrich Herzog, das Infektionsgeschehen. Dabei wurden die wesentlichsten Ausbruchsursachen besprochen. In allen betroffenen Bezirken mit höherem Risiko zeigt sich, dass die Ansteckungen im privaten Bereich bei kleinen Feiern und Partys sowie in der Familie stattfindet. Der Minister hofft hier auf das Greifen der regionalen Zusatzmaßnahmen gegen die steigenden Infektionszahlen. Derzeit steigen die Infektionszahlen in Österreich jedoch stark an: 1.163 Neuinfektionen bei 20.841 Tests und 820 Neugenesene wurden in den letzten 24 Stunden gemeldet. Die Positivrate bei den Testungen ist weiterhin hoch und liegt bei deutlich über 5 Prozent. Das Durchschnittsalter der Getesteten steigt wieder an und liegt bereits bei über 40 Jahren (im August bei 34). Zudem ist die Zahl der Hospitalisierungen in den vergangenen sieben Tagen um 37 Prozent gestiegen, die Zahl der Patienten mit intensivmedizinischem Betreuungsbedarf um 20 Prozent. "Und drittens ist es in den vergangenen Tagen erstmals seit vielen Wochen wieder zu etlichen Infektionsfällen in einigen Altenheimen gekommen", so der Minister.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Samstag, 31. Oktober 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen