Zurück Kurier Realist Stöger: "Sind noch nicht dort, wo wir gern sein würden"
Suchen Rubriken 29. Nov.
Schließen
Anzeige
Realist Stöger: 21. Nov. 5:00

Realist Stöger: "Sind noch nicht dort, wo wir gern sein würden"

Kurier
Die Wiener sind seit drei Runden sieglos. Gehofft wird vor dem Heimmatch gegen St. Pölten auf die Comebacks von Turgeman und Fitz. Die Austria hängt nach den jüngsten Ergebnissen in der Bundesliga ein wenig in den Seilen. Mit dem SKN St. Pölten gastiert am Sonntag (14.30 Uhr) nun ein Gegner in Wien, gegen den die Violetten zuletzt wenig zu lachen hatten. Das 2:5 Ende Juni sollte noch in den Köpfen stecken, davor gab es in Duellen dreimal ein Unentschieden. Die Niederösterreicher sind auch besser in die laufende Saison gestartet. Bei einem Heimsieg könnte die Austria freilich Plätze gut machen. Peter Stöger blieb nach drei sieglosen Runden bei nur einem geschossenen Tor Realist. "Wir sind noch nicht so weit, wie wir es gerne sein würden", sagte der Austria-Trainer bei einem Online-Medientermin. "Wir haben uns mehr erhofft, auch punktetechnisch. Das würde auch die Platzierung besser ausschauen lassen", fuhr Stöger fort. Als Tabellensechstem sitzen der Austria die WSG Tirol, der WAC und Ried im Nacken. St. Pölten liegt als Vierter jedoch nur zwei Zähler vor den Wienern.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Samstag, 28. November 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen