Zurück Kurier Rosarote Front gegen Regierung: Wie sich SPÖ und Neos auch im Bund annähern
Suchen Rubriken 25. Nov.
Schließen
Anzeige
Rosarote Front gegen Regierung: Wie sich SPÖ und Neos auch im Bund annähern21. Nov. 5:00

Rosarote Front gegen Regierung: Wie sich SPÖ und Neos auch im Bund annähern

Kurier
Während es mit der ÖVP kracht, kommen Rot und Pink einander näher - nicht nur in Wien. Ein ehemaliger schwarzer Nationalratspräsident will der SPÖ-Chefin „eine auflegen“, der türkise Generalsekretär bezeichnet einen roten Landeshauptmann als „Querulanten“, als Retourkutsche folgt prompt der uncharmante Vergleich mit einem rosahäutigen Paarhufer. Verglichen mit dieser Tonlage an Nebenschauplätzen wirkte die wechselseitige Kritik zwischen ÖVP und SPÖ diese Woche im Nationalrat fast zahm – bis Reinhold Lopatka ans Rednerpult ging. Der Scharfmacher aus den ÖVP-Reihen polterte gegen eine rote Abgeordnete mit türkischen Wurzeln, sie wisse wohl nicht, dass es zur heimischen Kultur gehöre „Danke“ zu sagen. Anlass für den rassistischen Ausritt: Nurten Yılmaz sieht keinen Grund, sich beim Innenminister zu bedanken. Dass Türkis und Rot keine Freunde sind, überrascht niemanden. Immerhin hat Sebastian Kurz der SPÖ 2017 die Regierungssessel vor die Tür gestellt. Man revanchierte sich nach der Implosion von Türkis-Blau mit der erstmaligen Abwahl eines Kanzlers durch den Nationalrat.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Mittwoch, 25. November 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen