Zurück Kurier RTL setzt bei Show und Fiktion auf Eigenproduktion
Suchen Rubriken 20. Nov.
Schließen
Anzeige
17. Sep. 12:54

RTL setzt bei Show und Fiktion auf Eigenproduktion

Kurier
Sender-Chef Frank Hoffmann: RTL spendiert sich für 20 bis 30 Millionen eigenproduzierte Serien und ist dabei konsequent. Mit dem TV-Hit des Sommers startet RTL auch in den Fernseh-Herbst. Heute, Sonntag (20.15), geht es um die letzten Plätze im Halbfinale der Sportshow "Ninja Warrior", die auch in Österreich sehr gut läuft. Was neben schlagfertigen Moderatoren – Frank Buschmann, Jan Köppen und Laura Wontorra – daran liegt, dass andere Sender im Sommer nur die Wiederholungstaste drücken. Für RTL-Chef Frank Hoffmann fußt das Vorgehen auf kaufmännischem Kalkül: "Die Werbewirtschaft investiert im Sommer, wenn das Umfeld passt. Uns eröffnet das die Möglichkeit zur Refinanzierung. Und die Show mit ihren tollen Quoten bringt jetzt, zum Start der neuen TV-Saison, einen strategischen Vorteil. Den nutzen wir am umkämpften Sonntag."
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Montag, 20. November 2017

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /home/radruz/newsbelow.at/index.php:1) in /home/radruz/newsbelow.at/index.php on line 625

Kurier

Schließen