Zurück Kurier RWA und Lagerhäuser spüren Investitionen in den Wohnbau
Suchen Rubriken 9. Mai.
Schließen
Anzeige
RWA und Lagerhäuser spüren Investitionen in den Wohnbau3. Mai. 15:57

RWA und Lagerhäuser spüren Investitionen in den Wohnbau

Kurier
Zuwächse im Sektor Haus- und Gartenmarkt. Umsatz und Ergebnis blieben 2020 stabil. Die Raiffeisen Ware Austria (RWA) kann auf ein durchaus stabiles Geschäft im Pandemiejahr 2020 zurückblicken. Der Agrarsektor wies aufgrund einer guten Ernte ein solides Jahr auf. Deutlich negative Auswirkungen gab es hingegen wegen der Gastronomie-Schließungen beim Fleischverbrauch sowie infolge der verhaltenen Investitionsbereitschaft der Landwirte im Landtechnik-Geschäft. Der Energiesektor verzeichnete aufgrund der stark eingeschränkten Mobilität einen deutlichen Rückgang bei Treibstoffen. „Eine überraschend positive Entwicklung zeigte das Haus- & Gartenmarktgeschäft“, sagt RWA-Generaldirektor Reinhard Wolf. Litt diese Branche zu Jahresbeginn stark unter den Geschäftsschließungen, so profitierte sie im weiteren Jahresverlauf vom Rückzug der Menschen in den privaten Wohn- und Gartenbereich sowie von Nachholkäufen. Der Umsatz mit Baustoffen etwa legte um ein knappes Viertel zu.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 9. Mai 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen