Zurück Kurier Salzburger Hostel wird Winter-Notquartier für Obdachlose
Suchen Rubriken 23. Nov.
Schließen
Anzeige
Salzburger Hostel wird Winter-Notquartier für Obdachlose20. Nov. 5:00

Salzburger Hostel wird Winter-Notquartier für Obdachlose

Kurier
In Bahnhofsnähe startete am Donnerstag eine zusätzliche Notunterkunft mit 24-Stunden-Betreuung und 43 Schlafplätzen. Dieser Winter wird für Obdachlose unabhängig vom Wetter besonders hart. Ihre Unterstützung ist in Zeiten von Abstand halten und Kontaktbeschränkungen besonders schwierig. In Salzburg musste die Caritas in ihrem Notquartier, dem Haus Franziskus, die Zahl der Betten halbieren. Seit Donnerstag gibt es ein weiteres temporäres Notquartier für Obdachlose. Ein Hostel, das in den kommenden Monaten ohnehin weitgehend leer stehen würde, wird bis März zur Notschlafstelle mit 24-Stunden-Betreuung. Die Kosten von 250.000 Euro teilen sich Land und Stadt Salzburg, geführt wird das Haus von der Caritas. Thomas ist einer der ersten Obdachlosen, die das Quartier nutzen werden. „Ich habe nun etwa vier Monate etwas geschützt auf einer Baustelle geschlafen. Ich kann es noch gar nicht so richtig glauben, dass ich nun hierbleiben kann, auch tagsüber. Das ist so wichtig und nicht selbstverständlich“, sagt er.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Montag, 23. November 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen