Zurück Kurier Schlammschlacht nach fristloser Entlassung
Suchen Rubriken 24. Nov.
Schließen
Anzeige
16. Sep. 6:30

Schlammschlacht nach fristloser Entlassung

Kurier
Frühere Vize-Chefin der Pensionsversicherungsanstalt (PVA) erhebt schwere Vorwürfe gegen den amtierenden Generaldirektor beim Arbeitsgericht. Er bestreitet diese. Die fristlose Entlassung ihrer Vize-Generaldirektorin im April 2015 könnte die Pensionsversicherungsanstalt (PVA) teuer zu stehen kommen. Denn: Nachdem das Ermittlungsverfahren wegen angeblicher Ungereimtheiten bei Auftragsvergaben gegen Gabriele E. im Juli 2017 von der Staatsanwaltschaft Wien eingestellt wurde, wird jetzt der Prozess vor dem Arbeitsgericht Wien fortgesetzt. Die Gesundheitsmanagerin klagt auf Wiedereinstellung. Sie beantragte bei Gericht, dass festgestellt werde, dass ihr Dienstverhältnis weiterhin aufrecht sei und die fristlose Entlassung verspätet ausgesprochen wurde. Für Gabriele E. geht es um viel Geld, klagt sie doch das dreifache Jahresgehalt (508.000 Euro) ein. Um die Unrechtmäßigkeit der Entlassung zu beweisen, hat ihre Anwältin eine Reihe von Zeugen nominiert, darunter ranghohe PVA-Mitarbeiter, den früheren Sozialminister Rudolf Hundstorfer und auch ihren härtesten Gegenspieler, PVA-Generaldirektor Winfried Pinggera. Letzterer ist seit 2009 Chef der PVA, zuvor war er sechs Jahre im Kabinett von Bundeskanzler Wolfgang Schüssel tätig. Seine ehemalige Stellvertreterin E. wird indes der roten Reichshälfte zugerechnet. Sie fährt so schwere Geschütze gegen ihren früheren Vorgesetzten auf, dass damit zu rechnen ist, dass dieser Arbeitsgerichtsprozess zu einer pikanten Schlammschlacht ausarten könnte.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Freitag, 24. November 2017

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /home/radruz/newsbelow.at/index.php:1) in /home/radruz/newsbelow.at/index.php on line 625

Kurier

Schließen