Zurück Kurier "Schluck Impfung" und andere zwanghaft originelle Weinnamen
Suchen Rubriken 7. Mai.
Schließen
Anzeige
30. Apr. 6:00

"Schluck Impfung" und andere zwanghaft originelle Weinnamen

Kurier
Selbst der Mainstream-Tschecherant glaubt nicht an die immunisierende Wirkung von Wein. Kürzlich sorgte ein Wiener Weingut für Aufregung. Gemeinsam mit einer Bezirkszeitung wollte man zwei Weißweine mit den Namen „Schluck Impfung“ und „Wiener Jaukerl“ auf den Markt bringen. Die vermeintlich geniale Marketingidee scheiterte jedoch an den Behörden. Die Bezeichnung Impfung auf einem Weinetikett sei eine unerlaubte „gesundheitsbezogene Angabe“ – der Wein wurde beschlagnahmt. Das mag man als Erbsenzählerei abtun – glaubt doch selbst der Mainstream-Tschecherant nicht an die immunisierende Wirkung von Wein. Worüber sich die Kellereiinspektion freilich nicht mokierte, sind die semioriginellen Wortschöpfungen für die beiden Gewächse. Mit „Schluck Impfung“ oder „Wiener Jaukerl“ in schwerfälliger Anspielung auf die Corona-Impfkampagne, lässt sich kein Kreativ-Award gewinnen.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Freitag, 7. Mai 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen