Zurück Kurier Schumacher wütet gegen Teamkollege Masepin: "Will er uns umbringen?"
Suchen Rubriken 21. Jun.
Schließen
Anzeige
Schumacher wütet gegen Teamkollege Masepin: 7. Jun. 16:53

Schumacher wütet gegen Teamkollege Masepin: "Will er uns umbringen?"

Kurier
Das Manöver zum Ende des Rennens sorgte bei dem jungen Deutschen für Ärger: Sein Onkel Ralf wertete es als "lebensgefährlich." Pure Dramatik im Grand Prix von Aserbaidschan. Neben dem Ausscheiden von Max Verstappen und Lance Stroll, sorgte der russische Fahrer Nikita Masepin für einen durchaus gefährlichen Moment in Baku. Nach dem Restart hatte der Deutsche seinen Haas-Teamkollegen Nikita Masepin überholen wollen. Bei höchster Geschwindigkeit wechselte der Russe kurz die Spur, Schumacher kratzte knapp am Auto vorbei. „Was zur Hölle war das? Ehrlich? Im Ernst? Will er uns umbringen?“, brüllte Mick Schumacher am Boxenfunk in Richtung seines Teams.  Der 22-Jährige gestikulierte auch mit der Hand in Richtung Masepin, der seinen Stallrivalen offenbar nicht mehr vorbeiziehen lassen wollte. Mick Schumacher fuhr am Ende knapp vor Masepin als 13. über die Ziellinie - sein bisher bestes Finish in einem Formel-1-Event.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Montag, 21. Juni 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen