Zurück Kurier Sechs Kinder und Jugendliche wegen Corona aktuell in Wiens Spitälern
Suchen Rubriken 18. Sep.
Schließen
Anzeige
Sechs Kinder und Jugendliche wegen Corona aktuell in Wiens Spitälern15. Sep. 15:59

Sechs Kinder und Jugendliche wegen Corona aktuell in Wiens Spitälern

Kurier
Ein Kind muss aktuell auf der Intensivstation behandelt werden. Gesundheitsverbund rechnet mit mehr schweren Verläufen bei Jüngeren. Die Zahl der Corona-Neuinfektionen bei Kindern in Wien steigt, wegen der ansteckenderen Delta-Variante, aber auch weil eine Impfung für Unter-Zwölf-Jährige noch nicht zugelassen ist. Aktuell sind 7.498 Menschen erkrankt, davon fallen neun Prozent in die Altersgruppe null bis neun Jahre, 23 Prozent sind zwischen zehn und 19 Jahre alt (Stand: Dienstag). Aufgrund der steigenden Zahlen wird damit gerechnet, dass mehr Kinder mit schwerem Verlauf im Spital versorgt werden müssen. Dabei stellte Florian Götzinger, Kinderarzt und Kinderinfektiologe an der Klinik Ottakring (ehemals Wilhelminenspital), gegenüber der APA klar: "Es wird nicht erwartet, dass die Delta-Variante für das einzelne Kind einen schwereren Krankheitsverlauf verursacht. Aber die Rechnung ist einfach: Wenn man annimmt, dass ca. 0,1 Prozent der erkrankten Kinder einen schwereren Verlauf haben, dann gibt es bei einer höheren Inzidenz, die wir erwarten, letzten Endes auch mehr Kinder, die einen schweren Verlauf haben werden."
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Samstag, 18. September 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen