Zurück Kurier Sicherheitsgipfel nach Frauenmorden: Was die Regierung plant
Suchen Rubriken 14. Mai.
Schließen
Anzeige
Sicherheitsgipfel nach Frauenmorden: Was die Regierung plant3. Mai. 16:27

Sicherheitsgipfel nach Frauenmorden: Was die Regierung plant

Kurier
Innenminister Nehammer, Frauenministerin Raab und Justizministerin Zadic informieren um 16.30 Uhr über geplante Maßnahmen zum Schutz von Frauen und Mädchen. Neun Frauenmorde gab es allein in diesem Jahr. Diese Bilanz ist der Anlass für einen Sicherheitsgipfel heute im Innenministerium. Die Regierung will ein Maßnahmenpaket zum Schutz von Frauen und Mädchen vor Gewalt präsentieren.  Innenminister Karl Nehammer, Frauenministerin Susanne Raab (beide ÖVP) und Justizministerin Alma Zadic wollen um 16.30 Uhr, im Vorfeld der Sitzung, über die geplanten Maßnahmen informieren. Der KURIER berichtet live.  Gewaltschutzorganisationen waren bei dem Gipfel übrigens nicht eingeladen. Sie forderten bei einem Pressegespräch am Montag ein Förderbudget von 228 Millionen Euro und zusätzlich rund 3.000 neue Arbeitsstellen im Opferschutz, um ihre Arbeit auszuweiten und längerfristig abzusichern
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Donnerstag, 13. Mai 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen