Zurück Kurier Steuern: Österreich bei Abgaben auf Arbeit am 3. Platz in OECD
Suchen Rubriken 9. Mai.
Schließen
Anzeige
Steuern: Österreich bei Abgaben auf Arbeit am 3. Platz in OECD29. Apr. 11:16

Steuern: Österreich bei Abgaben auf Arbeit am 3. Platz in OECD

Kurier
Durchschnittlich 47 Prozent der Lohnkosten für Steuern und Sozialabgaben. Deutlich geringere Belastung für Familien. Österreich hat im Vorjahr Italien überholt und nun die dritthöchsten Abgaben auf Arbeitseinkommen unter den 37 OECD-Staaten. Bei einem Durchschnittsverdiener ohne Kinder machen Lohnsteuer und Sozialabgaben 47,3 Prozent der Lohnkosten aus. Mehr sind es nur in Belgien und Deutschland, wie eine Donnerstag veröffentlichte OECD-Studie zeigt. Die Senkung des Eingangssteuersatzes war für Durchschnittsverdiener nur minimal spürbar. Für Durchschnittsverdiener ist die Abgabenbelastung im Vorjahr um 0,6 Prozentpunkte gesunken (von 47,9 auf 47,3 Prozent). Weil der Rückgang in Italien deutlich stärker ausfällt, ist Österreich in der Rangliste um einen Platz vorgerückt - auf Rang drei hinter Belgien (51,5) und Deutschland (49 Prozent). Im OECD-Schnitt gab es einen leichten Rückgang auf 34,6 Prozent, teils wegen sinkender Durchschnittseinkommen im Krisenjahr.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 9. Mai 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen