Zurück Kurier Tempo 140 "Gefahr für Klimaziele"
Suchen Rubriken 19. Dez.
Schließen
Anzeige
11. Jan. 18:06

Tempo 140 "Gefahr für Klimaziele"

Kurier
Ex-Verkehrsminister Leichtfried kritisiert Nachfolger. Hofer will 140 km/h nur auf bestimmten Abschnitten. Etwas mehr als drei Wochen nach der Amtsübergabe übt Ex-Verkehrsminister Jörg Leichtfried (SPÖ) bereits heftige Kritik an seinem Nachfolger Norbert Hofer (FPÖ). Die angepeilte Erhöhung der Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen auf das Tempo 140 sei "eine Gefahr für die Klimapolitik", poltert der nunmehrige einfache SP-Abgeordnete im Gespräch mit dem KURIER. Grund ist eine Analyse der renommierten TU Graz. Deren Experten haben berechnet, was die Auswirkungen wären, wenn das Limit auf allen Abschnitten mit 130 km/h auf 140 erhöht werden würde. Dabei wurde extra berücksichtigt, dass nur Pkw und Motorräder schneller fahren würden. Dabei sind die zu erwartenden Emissionswerte wohl weitaus höher, als von den meisten Autofahrern gedacht: Bei den Stickoxiden, die für den Abbau von Ozon verantwortlich sind, würde es ein Plus von satten 21 Prozent geben. Der krebserregende Feinstaub (PM10) würde um ein Fünftel steigen und beim gesundheitsgefährdenden Kohlendioxid würde es ebenfalls eine Zunahme – um 12 Prozent – geben.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Mittwoch, 19. Dezember 2018

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen