Zurück Kurier Überlebenskampf: Wie ein Reisebüro-Betreiber die Krise überstehen will
Suchen Rubriken 23. Sep.
Schließen
Anzeige
Überlebenskampf: Wie ein Reisebüro-Betreiber die Krise überstehen will12. Sep. 5:00

Überlebenskampf: Wie ein Reisebüro-Betreiber die Krise überstehen will

Kurier
Richard Senft betreibt ein Reisebüro in Wien. Die Pandemie hat sein Geschäft beinahe zum Erliegen gebracht. Wie es weitergeht, ist ungewiss. Für den Herbst setzt er vor allem auf zwei Destinationen. Richard Senft hat harte Monate hinter sich. Er betreibt ein Reisebüro in Wien, das sich auf Fernreisen spezialisiert hat und beschäftigt rund zehn Mitarbeiter. In den vergangenen Monaten lag das Geschäft allerdings brach, seine Angestellten muss er nach wie vor in der Kurzarbeit halten. „Die Touristik ist eine anfällige Branche, das ist keine Neuigkeit. Wir haben in den vergangenen Jahren auch schon einige Tiefpunkte überstanden. Aber die Corona-Krise stellt das noch einmal in den Schatten“, sagt er. 
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Mittwoch, 22. September 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen