Zurück Kurier Urlaubsküche: Warum kein Schlagobers in die Pasta Carbonara kommt
Suchen Rubriken 13. Mai.
Schließen
Anzeige
Urlaubsküche: Warum kein Schlagobers in die Pasta Carbonara kommt30. Apr. 5:00

Urlaubsküche: Warum kein Schlagobers in die Pasta Carbonara kommt

Kurier
Daheim schmeckt es nie wie in Italien, kann es aber, sagen Carina und Kevin Staudacher. Sie machen im "May 31" die Pasta selbst. Sicher nicht! Kevin Staudacher blickt streng. In einer richtigen, originalen Carbonara-Sauce hat Schlagobers, dieser bei vielen beliebte Garant für mollige Cremigkeit, nichts verloren. Nun, die vielen liegen falsch, lernen wir. Auch wenn der Mann hinter dem Herd kein Italiener ist, sondern ein Vorarlberger, aufgewachsen im Burgenland und jetzt in Wien lebend. Doch man merkt schnell: Da brennt einer für perfekte Pasta. Man muss ja auch kein Italiener sein, um Pasta zu lieben. Man muss nicht einmal nach Italien fahren, um hausgemachte Nudeln zu essen und etwas über deren Zubereitungsarten zu erfahren. Eine ruhige Sackgasse im Wiener Bezirk Hietzing, nicht weit vom Lainzer Tiergarten, haben Kevin Staudacher und seine Frau Carina, beide Anfang dreißig, vor drei Jahren zum Mittelpunkt ihrer Italienliebe gemacht. Damals eröffneten sie ihr kleines
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Donnerstag, 13. Mai 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen