Zurück Kurier Verhandlungen in Wien sollen Atomdeal mit Iran wiederbeleben
Suchen Rubriken 20. Apr.
Schließen
Anzeige
Verhandlungen in Wien sollen Atomdeal mit Iran wiederbeleben6. Apr. 13:29

Verhandlungen in Wien sollen Atomdeal mit Iran wiederbeleben

Kurier
Teilnehmer der historischen Gespräche 2015 aus den USA und dem Iran sprechen über Teherans Atomprogramm. An den Gesprächen über eine Wiederbelebung des Wiener Atomabkommens von 2015 nehmen hochrangige Vertreter aus den USA und dem Iran teil. Der US-Sonderbeauftragte für den Iran, Rob Malley, ein Veteran der Regierungen von Bill Clinton und Barack Obama, leitet die US-Delegation in Wien. Der iranische Chefunterhändler für Atomwaffen, Abbas Araqchi, vertritt Teheran bei den indirekten Gesprächen mit den USA. Die Kontrahenten USA und Iran werden mit Vertretern Russlands, Chinas, Großbritanniens, Frankreichs und Deutschlands - den verbliebenen Vertragsparteien - zusammenkommen. Über sie sollen dann getrennt Vermittlungsgespräche geführt werden, zumal Teheran direkte Verhandlungen mit den USA verweigert. In der Gemeinsamen Kommission wird im Namen des EU-Außenbeauftragten Josep Borrell, Enrique Mora, den Vorsitz führen. Das Treffen findet auf der Ebene der stellvertretenden Außenminister und politischen Direktoren statt. Im Vorfeld der Wiener Gespräche sagte der Sprecher des US-Außenministeriums, Ned Price, man gehe nicht von einem baldigen oder sofortigen Durchbruch aus.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Dienstag, 20. April 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen