Zurück Kurier Verkehrsberuhigung in der Wiener City wird sich verzögern
Suchen Rubriken 23. Sep.
Schließen
Anzeige
Verkehrsberuhigung in der Wiener City wird sich verzögern15. Sep. 17:53

Verkehrsberuhigung in der Wiener City wird sich verzögern

Kurier
Der Starttermin 2022 wird nicht halten. Denn die Machbarkeitsstudie für das Vorhaben ist noch nicht einmal in Auftrag gegeben. Dem rot-pinken Koalitionspapier zufolge ist die Sache klar. 2021 werde man ein „rechtskonformes Modell“ zur geplanten Verkehrsberuhigung im 1. Bezirk erarbeiten, bis 2022 „soll die Neuregelung umgesetzt werden“, heißt es darin. Halten wird dieser Plan aber wohl nicht. Erstes Indiz dafür: Die zugehörige Machbarkeitsstudie, die der türkise City-Bezirkschef Markus Figl und die rote Verkehrsstadträtin Ulli Sima bereits im Frühling vereinbart haben, ist noch nicht einmal in Auftrag gegeben. Man sei „im Finale der Beauftragung“, sagt Sima im Gespräch mit dem KURIER über den gegenwärtigen Status.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Mittwoch, 22. September 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen