Zurück Kurier Violette Doppelrolle: Warum Stöger sein Trainercomeback gibt
Suchen Rubriken 15. Aug.
Schließen
Anzeige
Violette Doppelrolle: Warum Stöger sein Trainercomeback gibt31. Jul. 18:30

Violette Doppelrolle: Warum Stöger sein Trainercomeback gibt

Kurier
Austria-Sportvorstand Peter Stöger ist nun auch neuer Trainer. Warum er eine logische Wahl ist, und mit welchen Problemen er zu kämpfen hat. Die Trainer-Entscheidung bei der Wiener Austria ist gefallen. Man hat zwei Wochen lang gesucht und ist intern fündig geworden: Peter Stöger schlüpft in der kommenden Saison in eine Doppelrolle als Sportvorstand und Trainer. "Wir haben uns  in den letzten 14 Tagen intensiv den Kopf zerbrochen, wir haben viele lange und intensive Gespräche geführt, und uns ist dann immer klarer geworden, wie komplex und schwierig die aktuelle Situation ist." Vor allem die angespannte finanzielle Situation. Stöger: "Deswegen habe ich mich entschieden, in dieser schwierigen Phase, diese Position für ein Jahr zu übernehmen." Er wird zwei Assistenten haben, einer dürfte Alexander Bade sein, als zweiter sind Gino Lettieri und Austria-Urgestein Andreas Ogris im Gespräch. Stöger ist eine logische Lösung aus verschiedenen Gründen, wie auch Präsident Frank Hensel findet: "Ich bin froh, dass Peter Stöger als international erfahrener Trainer diese Funktion übernimmt und stehe mit voller Überzeugung hinter dieser Entscheidung und denke, dass diese Lösung mit Peter Stöger als sportlichem Leiter und Trainer die beste für den gesamten Verein ist."
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Samstag, 15. August 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen