Zurück Kurier Vornamen-Trends: Kurzformen wie Lilibet werden auch bei uns beliebter
Suchen Rubriken 21. Jun.
Schließen
Anzeige
Vornamen-Trends: Kurzformen wie Lilibet werden auch bei uns beliebter10. Jun. 5:00

Vornamen-Trends: Kurzformen wie Lilibet werden auch bei uns beliebter

Kurier
Der royale Babyname ist im deutschsprachigen Raum – noch – nicht sehr häufig, Kurzformen hingegen schon. Die (Ur-)Großelterngeneration dient nicht nur im Adel als Inspiration. Ein Vorname beherrscht die Schlagzeilen von Feuilleton bis Yellow Press: Der Herzog und die Herzogin von Sussex wirbelten mit ihrer Wahl – Lilibet Diana, genannt Lili – ordentlich Staub auf. Während Royalexperten streiten, ob sich die Hommage an die Matriarchin angesichts jüngster Fehden geziemt, beschäftigen Namenforscher ganz andere Dinge. Lilibet, Kurz- und Koseform von Elisabeth, kommt aus dem Angloamerikanischen und ist auch vor allem dort populär – in Österreich wurde der Name seit 1984 erst zwei Mal, 2008 und 2018, vergeben, meldet
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Montag, 21. Juni 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen