Zurück Kurier Warum Dänemark plötzlich Vorbild ist
Suchen Rubriken 23. Sep.
Schließen
Anzeige
Warum Dänemark plötzlich Vorbild ist13. Sep. 5:00

Warum Dänemark plötzlich Vorbild ist

Kurier
Über 70 Prozent der 5,8 Millionen Einwohner sind geimpft und brauchen keinen Corona-Pass mehr. Österreich nimmt bei Covid-19, Migration und Co Anleihe am Königreich Im März fallen erste Gemeinsamkeiten auf: ÖVP-Kanzler Sebastian Kurz und Dänemarks sozialdemokratische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen besprechen in Israel – damals mit Ministerpräsident Benjamin Netanjahu – eine Impfstoff-Allianz außerhalb der EU. Ein halbes Jahr später schielen viele EU-Mitgliedsländer, so auch Österreich und insbesondere die ÖVP, gen Norden. Über 70 Prozent der 5,8 Millionen Einwohner Dänemarks sind doppelt geimpft – Masken und Regeln sind gefallen, Lockdowns passé. Neben der hohen Impfbereitschaft macht das NATO-Mitglied mit seiner Klimapolitik und jüngst seinem rigiden Migrationskurs Schlagzeilen. Frederiksen will eine „Arbeitslogik“ im Asylwesen einführen: Wer seit drei bis vier Jahren staatliche Leistungen bezieht, aber nicht ausreichend Dänisch spricht und zu wenig Bildungsnachweise erbringen kann, der soll mindestens 37 Stunden pro Woche arbeiten, um Sozialleistungen zu bekommen. „Zu viele Jahre haben wir vielen Menschen einen schlechten Dienst erwiesen, indem wir nichts von ihnen verlangt haben“, so die Ministerpräsidentin. Erst am Sonntag ließ Finanzminister Blümel im KURIER wissen, dass er dem dänischen Ansatz etwas abgewinnen kann.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Mittwoch, 22. September 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen