Zurück Kurier Wenn am Berg das Licht ausgeht sind Bergretter gefordert
Suchen Rubriken 23. Sep.
Schließen
Anzeige
Wenn am Berg das Licht ausgeht sind Bergretter gefordert15. Sep. 5:00

Wenn am Berg das Licht ausgeht sind Bergretter gefordert

Kurier
Der frühe Sonnenuntergang im Herbst überrascht viele Wanderer und fordert Bergretter. Zwei Stunden früher dunkel als im Juni. Es ist jedes Jahr dasselbe Bild. Der goldene Herbst zieht Ausflügler, Wanderer und Kletterer in Massen in die Berge – oftmals erst am Nachmittag nach getaner Arbeit. Doch was viele, vor allem unerfahrene Wanderer nicht berücksichtigen, ist der frühe Einbruch der Dunkelheit. Während am 15. Juni die Sonne in Wien erst um 20.57 Uhr untergeht, ist der Sonnenuntergang am 15. September bereits um fast zwei Stunden früher – nämlich um 19.07 Uhr. In den vergangenen Tagen musste die Bergrettung in Niederösterreich bereits mehrmals ausrücken, weil sich Wanderer in der Dunkelheit verirrt hatten. Zwei Frauen aus Wien waren beispielsweise beim Abstieg auf der Rax über den Törlweg in die Dunkelheit geraten und hatten die Bergrettung gerufen. Sie wurden nach einer Suchaktion von den Einsatzkräften sicher ins Tal gebracht. „Kein Einzelfall“, wie der Landesgeschäftsführer der Bergrettung Niederösterreich/Wien Lukas Turk im Gespräch mit dem KURIER erklärt.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Mittwoch, 22. September 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen