Zurück Kurier Wie eine kleine Lüge ganz Südaustralien in den Lockdown versetzte
Suchen Rubriken 24. Nov.
Schließen
Anzeige
Wie eine kleine Lüge ganz Südaustralien in den Lockdown versetzte20. Nov. 10:32

Wie eine kleine Lüge ganz Südaustralien in den Lockdown versetzte

Kurier
Ein Mann gab an, sich beim Pizzaholen angesteckt zu haben - eine Lüge, die den 1,8-Millionen-Bundesstatt zum Runterfahren zwang. Er habe sich nur schnell eine Pizza geholt: Dass ein Mann aus Südaustralien darüber gelogen hat, wie er sich mit dem Coronavirus angesteckt hat, hat nun heftige Konsequenzen nach sich gezogen. Der Bundesstaat South Australia ging deshalb nämlich in den harten Lockdown - weil man glaubte, eine Nachverfolgung des Virus sei nicht mehr möglich. Seit Mittwoch galten die harten Maßnahmen in der Region um Adelaide. Die Behörden hatten angenommen, dass sich um einen äußert ansteckenden Virusstrang handeln müsse - zwar wurden nur 36 Infektionen festgestellt, aber die Ansteckung müsse eben quasi im Vorbeigehen passiert sein.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Dienstag, 24. November 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen