Zurück Kurier Wie El Chapos Frau den Kokain-Konzern weiterführte
Suchen Rubriken 7. Mär.
Schließen
Anzeige
Wie El Chapos Frau den Kokain-Konzern weiterführte23. Feb. 15:47

Wie El Chapos Frau den Kokain-Konzern weiterführte

Kurier
Die Ehefrau des Drogenbosses wurde nun auch festgenommen. Sie gilt als "Erbin" des Imperiums. Netflix hat Emma Coronel Aispuro (31) weltberühmt gemacht. Doch ihre Prominenz wird der Ehefrau von Drogenboss El Chapo (der Kurze) jetzt wohl nicht mehr helfen – zum Glück. Kein mexikanisches Medium, das nicht mit einem Bild der wohl berühmtesten Kokain-Erbin auf die Nachricht des Tages reagierte. Emma Coronel Aispuro (31), Schönheitskönigin, Ehefrau des wohl ehemals mächtigsten und reichsten Drogenbarons der Welt, Joaquin „El Chapo“ Guzman, ist nun selbst ein Fall für die Gerichte. Ihre Verhaftung am Montag auf dem internationalen Flughafen Dulles nahe Washington in den USA gibt dem blutigen Drogenkrieg in Mexiko eine neue Wendung. Denn El Chapo wird von vielen armen Mexikanern immer noch wie ein Held verehrt. Mit Masken und anderen Gimmicks, wird „dem Kurzen“ gehuldigt.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 7. März 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen