Zurück Kurier Wissenschafter in Neuseeland brachten Kälbern "Klogang" bei
Suchen Rubriken 20. Sep.
Schließen
Anzeige
Wissenschafter in Neuseeland brachten Kälbern 14. Sep. 9:53

Wissenschafter in Neuseeland brachten Kälbern "Klogang" bei

Kurier
Das Experiment diene dem Klimaschutz: So soll der Stickstoff aus dem Urin aufgefangen werden und nicht in die Atmosphäre gelangen. Ein "Klogang" für den Klimaschutz: Neuseeländische und deutsche Forscher von der Universität Auckland sollen 16 Kälber darauf trainiert haben, ihren Urin auf einer Art Toilette abzugeben. Das soll dem Klimaschutz dienen. Ziel des Experiments sei es, den Stickstoff aufzufangen und zu beseitigen, bevor er das Wasser verschmutzt oder sich in langlebiges Treibhausgas verwandelt. Der Bauernhof, auf dem das Training stattfand, wird vom Forschungsinstitut für Nutztierbiologie in Deutschland betrieben. Wenn die Kälber an der falschen Stelle urinierten, ließen die Wissenschafter die Halsbänder der Tiere vibrieren, hieß es weiter. Wenn sie dann aber tatsächlich in den Latrinenstall urinierten, wurden sie mit Futter belohnt.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Montag, 20. September 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen